Der Architektentermin

Ich habe mich mit Herrn Göker von Bücker & Gussek Architekten direkt am Grundstück getroffen. Dort haben wir zusammen Höhenvermessungen ausgehend von der Straßenachse (diese ist für die Bestimmung der Traufhöhe ausschlaggebend) durchgeführt und Herr Göker hat noch ein paar Schnappschüsse vom Grundstück geschossen. Insgesamt hat das Grundstück über die gesamte Fläche ein Gefälle von ca. 80cm.

Wieder zuhause angekommen war auch schon Frau Bernholz eingetroffen und wir konnten direkt zur Tat schreiten. Zuerst sind wir zusammen mit dem Architekten den Bebauungsplan durchgegangen, um uns anschließend direkt dem eigentlichen Thema Hausplanung zu widmen.
Da wir uns im Vorfeld schon den ein oder anderen Gedanken zu diesem Thema gemacht hatten, ist es auch nicht zu den befürchteten Unstimmigkeiten zwischen Tanja und mir gekommen. Wobei man dazu sagen muss, dass Frau Bernholz durchaus geschickt jeweils Tanja oder mich argumentativ unterstützt hat und so immer schnell eine Entscheidung getroffen werden konnte.
Nur bei dem Thema 'seperater Kellereingang' muss ich nochmal nachhaken - hier wurde ich von Tanja (und Frau Bernholz) überstimmt. Da wir ja keine Garage bauen wollen, ist meiner Ansicht nach ein seperater Kellerzugang zum abstellen von Fahrrädern, Rasenmäher und Co. durchaus kompfortabel.

Rückblickend verlief der 2 1/2 Stunden Termin erfolgreich. Der Architek war sehr freundlich und wirkte kompetent, Frau Bernholz konnte mit vielen konstruktiven Ratschlägen helfen und die Planung dürfte fast schon den finalen Status erreicht haben. Supi - jetzt fehlen nur noch die technischen Zeichnungen von der Hausplanung. Sobald diese bei uns angekommen sind könnt ihr sie hier natürlich einschauen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen