Kellerbau mit Gussek & Wolts - Die Kellerdecke

Am Dienstag wurde die Kellerdecke fertiggestellt. Dafür wurden der Keller mit Filigranplatten abgedeckt und anschließend die Bewährung in Form von Baustahlmatten eingebracht.
Der Fertigbeton kam diesmal nicht aus der Pumpe, sondern wurde mit einem Krankübel auf der Kellerdecke verteilt. Das ist zwar zeitraubender, läßt aber eine genauere Dosierung und Plazierung des Betons auf der Kellerdecke zu.




Fertig!
Meiner persönlichen nicht fachmännischen Meinung nach, hat der Kellerstelltrupp saubere Arbeit geleistet. Heute haben wir allerdings noch einen Temin mit Frau Hahn vom Bauherrenschutzbund - ich bin auf ihre fachmännische Bewertung gespannt. Ich glaube Gussek & Wolts muss sich bei dieser Art von Qualitätssicherung keine Gedanken machen. Trotzdem sollten unerfahrene Bauherren nicht auf die Überprüfung durch einen unabhängigen Fachmann verzichten ... 

Kommentare:

  1. Juhuuuuuuuuuuuu ihr habt einen Keller :) Das sieht ja alles ganz toll aus :)

    Versucht mal mit den Jungs zu reden das die euch das wenn sie wieder kommen um die Sprieße zu holen auch die Verschalung abmachen... das ist ne Menge Müll der da sonst für euch anfällt :)

    LG und schönes Wochenende

    Julia und Markus

    AntwortenLöschen
  2. Der Polier war heute da und hat alles mitgenommen (incl. Verschalung). Ich brauchte gar nix sagen : )

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Wurden in die Kellerdecke keine Leerrohre und Kabel eingebracht und wofür sind die vielen Durchbrüche gedacht?

    Gruß,

    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,

      Leerrohre für die Verkabelung der Deckenlampen?
      Ich habe die Kabel in den Spalten zwischen den Filigranplatten gezogen. Wenn der betreffende Raum dann fertiggestellt wird, werden die einfach zugespachtelt. So ist man viel flexibler, weil der Ort bzw. die Art der Beleuchtung sich meist doch noch mal ändert, wenn's dann ans finale Einrichten geht : )

      Die vielen Durchbrüche sind für: die Abwasserrohre und Trinkwasserrohre, Stromkabel, Netzwerk- und TV-Kabel (Verlegung getrennt von Stromkabel), Rohre für die Belüftungsanlage, Rohre für den Zentralstaubsauger und die Rohre für die Fußbodenheizung.

      Grüße

      Löschen