Mängelbeseitigung Gussek & Wolts und die Kellerabnahme

Am Montag war der Schwarzmaler noch einmal im Auftrag von Gussek & Wolts vor Ort und hat einige Stellen der Kellerabdichtung ausgebessert. Diese Arbeiten hatten eine hohe Priorität, da ohne sie der nächste Schritt (die Kellerdämmung) nicht ausgeführt werden kann. Umso erfreulicher war es, dass Herr Wever von Gussek & Wolts diese Arbeiten unkompliziert und schnell organisiert hat, so dass wir am Dienstag schon mit der Dämmung des Kellers beginnen können.


Gegen 11:00 Uhr erschien der Architek und Bauleiter Herr Göker von ProHaus. Zu Beginn kontrollierte er die Abmessungen der Bodenplatte und der Kellerdecke. Anschließend arbeitete er alle Punkte des Abnahmeprotokolles ab und nahm die Anmerkungen der Sachverständigen Frau Hahn vom BSB mit auf.
Alle Maße lagen innerhalb des Toleranzbereichs und andere abnahmeverhindernde Gründe wurden keine gefunden. Noch eine Unterschrift von mir und wieder war ein entscheidender Bauabschnitt abgeschlossen.


Abschließend bleibt zu bemerken, dass die Kellerabnahme mit dem vom Hausanbieter beauftragten Architekten eher ein formeller Akt ist. Um Baumängel zum Nachteil der Bauherren aufzuspüren, fehlt hier aus verständlichen Gründen der erforderliche kritische Blick.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen