Sockelisolierung - Perimeterdämmung

Fortsetzung ...

Da die Installation des Kanalanschlusses beim ersten Versuch nicht geklappt hat, schließen wir den Abwasserkanal erst zum jetzigen Zeitpunkt an. Anschließend wollen wir auch gleich die endgültige Geländeoberfläche anlegen. Dafür muss aber erst die Sockelisolierung bzw. die Perimeterdämmung des Kellers auf das geplante Geländeniveau angehoben werden.
Beim dämmen des Kellers haben wir noch umständlich mit Cuttermesser und Styrodursäge gearbeitet. Diesmal benutzen wir eine Elektrokettensäge, welche sich bestens zum sauberen und schnellen schneiden der großen Styrodurdämmplatten eignet. Das ist auch dringend erforderlich, da aufgrund der unebenen Grundfläche Kellerwand / Geschossdecke / Fassade jede Platte ein maßgefertigtes Einzelstück ist.




Um auch die letzten Unebenheiten auszugleichen, werden die Platten mit Bauschaum geklebt. Als kleine Herausforderung wartet noch die Dämmung der Bodenplatte am Trauferker. Abschließend wird das Ganze mit einer Noppenbahn verkleidet, bekommt ein Randabschlussprofil von Dörken und die Lichtschächte werden mit Aufsätzen an das zukünftige Geländeniveau angepasst.







Fortsetzung ...

Kommentare:

  1. Hallo Enrico,

    habt ihr die Dämmung auch an der Terrassenseite und wenn ja, wie habt ihr das gelöst? Wir haben zwischen den beiden Terrassentüren auch den Keller bis zur OK Kellerdecke gedämmt und nun haben wir das Problem, dass man die Dämmung an der Terrasse sieht und wir aber nicht so hoch anfüllen wollen. Leider ist uns bisher noch keine günstige Lösung eingefallen, wie man die Dämmung verkleiden kann, so dass es noch gut aussieht.

    Bin gespannt auf eure Lösung.

    Lg, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      ja, wir haben die Dämmung überall bis zur OK Kellerdecke.
      Nach dem erfolglosen Versuch mit dem Randabschlussprofil von Dörken, haben wir uns für eine Abdeckung aus Weißblech (Fensterbank) entschieden. Das sieht sauber aus und ist witterungsbeständig, hat allerdings auch ca. 400 € gekostet.

      LG Enrico

      Löschen
  2. Hallo Enrico,

    kannst du bitte Fotos von der Abdeckung mit Weißblech zusenden und vll. die Info woher ihr diese bezogen habt?
    Wir sind derzeit auch am überlegen wie wir am besten die noch zu sehende Perimeterdämmung verstecken sollen. Eine Alternative wäre es mit der Noppenbahn abzudecken und mit Kies vom Spritzschutz verfüllen, was allerdings zu einer höheren Anfüllung führen würde.

    Vielen Dank und LG
    Eduard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eduard,

      entschuldige bitte die verspätete Rückmeldung, aber ich wollte eigentlich erst antworten, wenn ich die gewünschten Fotos gemacht haben. Dazu bin ich allerdings noch nicht gekommen.

      Ist deine Frage noch aktuell, dann würde ich am Wochenende die Fotos machen.

      Grüße Enrico

      Löschen