Gussek & Wolts Treppenbau - Echtholztreppe

Vor ein paar Wochen haben wir die Postkarte für den Abruf der Treppe mit der Post verschickt.
Wir hätte den Liefertermin lieber noch um 2 Wochen nach hinten verschoben, damit alle Wände und Böden angelegt sind, wenn die Treppe eingebaut wird. Aber der Liefertermin ist auf Grund der riesigen Nachfrage nicht verschiebbar.

Als Vorbereitung haben wir die Bautreppe abgebaut. Die war zwar wirklich kein Augenschmaus, dafür aber überaus praktisch. Kaum zu glauben, dass es Haushersteller gibt, welche von Anfang an bereits die fertige Treppenanlage einbauen.

Nach dem Abbau der Bautreppe haben wir noch alle offenen Stellen an den Wänden geschlossen, an welche wir aufgrund der Bautreppe nicht herangekommen sind.

Am ersten Tag der Installation war leider nicht mehr viel Zeit, aber die beiden Treppen-Monteure (Schreiner?) waren fleißig und haben uns schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das noch Kommende gegönnt.


Am nächsten Tag gegen 12:00 Uhr erhielt ich den Anruf, dass die Treppe für die Abnahme bereit ist. Ich bin natürlich direkt losgefahren und obwohl ich die Treppe bei der Bemusterung schon mal gesehen hatte, war ich doch ziemlich beeindruckt.
Da uns das Haus durch die nächsten Jahrzehnte begleiten wird, haben wir versucht es so klassisch / zeitlos wie möglich zu gestalten. Das gleiche gilt natürlich auch für die Treppe. Allerdings war hier die Wahl nicht schwer, da wir uns bereits bei der Bemusterung schwer verliebt hatten : )  

Die ersten drei LED-Spots haben auch schon Einzug gehalten und können von der Leuchtkraft locker mit herkömmlichen Halogen-Spots mithalten.
Bei den beiden Monteuren hat man sofort gemerkt, dass ihnen die Arbeit Spaß macht. Als ein Mitarbeiten von A&D Estrichbau erschienen ist, um den Estrich zu schleifen, hat man förmlich gespürt wie sich dem Monteur bei den Gedanken an die dreckigen Handwerkerstiefel und den aggressiven Schleifstaub auf der neuen Treppe die Nackenhaare aufgestellt haben. Das nenne ich mal mit Herz und Seele bei der Arbeit : )

Die Treppe hat aber auch das Estrich schleifen gut überstanden und ist jetzt dick in Vlies und Schaumstoff eingepackt, so dass sie auch die anstehenden Maler und Tapezierarbeiten gut überstehen wird.

Kommentare:

  1. Hallo, welchen Farbton hat denn diese schöne Treppe?

    Lieben Gruß,

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      gute Frage. Die technische Bezeichnung in den Planungsunterlagen der Treppe lautet BN 5-20150 Silber. Sollte also diese hier sein. Das Ganze wurde dann noch mit 'Klarlack seidenmatt' versiegelt.

      Grüße

      Löschen