Potentielle Probleme in Verbindung mit einer Enthärtungsanlage - Anfrage Alfiltra

Vor einiger Zeit haben wir eine E-Mail mit den am häufigsten auftretenden Fragen in Verbindung mit dem Betrieb einer Wasserenthärtungsanlage an den Vertrieb von Alfiltra gesendet.
  1. Wir haben auch sehr hartes Wasser und denken deshalb über die Anschaffung einer Enthärtungsanlage nach. Kann man das Wasser denn bedenkenlos trinken? Ist es auch für Babys und Kleinkinder unschädlich?
  2. Schmeckt das Wasser salzig?
  3. Was ist ihre Empfehlung für den eingestellten Härtegrad? Ich habe immer wieder gehört , dass 0°DH problematisch sind?
  4. Wir haben gehört, dass Wasserenthärter ein guter Nährboden für Keime sind. Stimmt das?
  5. Das Wartungsintervall ist mit einem Jahr angegeben und kostet ca. 120€. Kann man die Wartung auch selber durchführen?
Der Geschäftsführer Herr Riffel hat sich die Zeit genommen und die Fragen ausführlich und sehr verständlich beantwortet. Das Antwortschreiben habe ich in dem entsprechenden Blogeintrag 'Natrium im Trinkwasser durch Enthärtungsanlageveröffentlicht.


Als nächsten und letzten Schritt werde ich mich auf die Suche nach einem seriösen Anbieter für Trinkwasseranalysen machen.

Gira Rauchmelder mit Stromanschluss bzw. Netzteil

In Rheinland-Pfalz gibt es bei Neubauten, aber auch bei Bestandsbauten schon länger die gesetzliche Verpflichtung einen Rauchmelder zu installieren.

Es gibt zwar schlimmere Todesarten, als durch eine schleichende Kohlenmonoxidvergiftung im Schlaf aus dem Leben zu scheiden - aber tot ist tot, da hilft der beste Wecker nicht mehr. Deshalb hatte ich auch schon in meiner ersten eigenen Wohnung zumindest im Schlafzimmer einen Rauchmelder installiert.
Der Alarmton eines Rauchmelders ist extrem laut und wenn man mitten in der Nacht durch diesen Alarm aus der Tiefschlafphase gerissen wird, dann kann man den darauf folgenden Zustand nur als Schock bezeichnen. Dieses Vergnügen hatten wir im laufe der Jahre zweimal und jedesmal war eine schwächelnde Batterie der Grund für die Alarmauslösung.
Ich habe den nächtlichen Störenfried daraufhin natürlich mit wochenlangen Batterieentzug bestraft. Was aber subjektiv noch eine gewisse Befriedigung verschafft, schränkt objektiv gesehen den Funktionszeitraum des Rauchmelders stark ein ; )

Deshalb mußte eine Lösung her und das bedeutet in diesem Fall eine permanente Stromversorgung mittels eines 230 Volt Stromanschlusses. Gira bietet für unser Schalterprogramm einen schicken Rauchwarnmelder und wie der Zufall so will auch den passenden aktiven V-Sockel.
Das Foto zeigt den Rauchmelder über der Galerie


Die Installation des Rauchwarnmelders ist einfach. Man benötigt im Grund nur einen 230 Volt Stromanschluss. Bei einem Neubau plant man in der Decke einfachen einen zusätzlichen Deckenauslass ein. Bei einem Bestandsgebäude kann man hierfür auch den nicht verwendeten Anschluss einer Deckenleuchte verwenden. Den Schalter sollte man dann natürlich abklemmen.

Der aktive V-Sockel für den Rauchwarnmelder Dual/VdS von Gira ermöglicht neben einem Stromanschluss auch ein einfaches vernetzten aller im Haus installierten Rauchmelder mittels eines 230 Volt Kabels.

333.333 Seitenaufrufe - es lebe die Statistik

333.333 Seitenaufrufe sind doch schon mal eine imposante Zahl für einen Baublog.
Google Analytics liefert da noch einmal ganz andere Zahlen. Woraus die große Differenz der beiden Zählmethoden resultiert ist mir nicht ganz klar, aber eigentlich auch egal. In der Praxis orientiere ich mich an den Ergebnissen von Google Analytics. Der 'Besucherzähler' im Blog hat eigentlich nur den Zweck die Konkurrenz zu erschrecken ; )


Die Entscheidung einen Baublog zu führen hat sich im Nachhinein als gute Investition herausgestellt. Wir haben über den Blog viele wertvolle Hinweise von anderen Bauherren erhalten und einige nette Bekanntschaften gemacht.

Obwohl ich versuche den Focus immer eng auf das jeweilige Thema zu richten und auch auf Fotos jeweils nur den Gegenstand des Interesses abzubilden, bleibt es natürlich nicht aus, dass man mit einem Baublog auch das ein oder andere private Detail preisgibt (ob nun absichtlich oder unbeabsichtigt). Aber genau das macht für mich einen interessanten Blog aus, wer liest schon gern seitenweise Material-Aufzählungen und statistische Auswertungen.

Viel problematischer ist aus meiner Sicht die Tendenz zur absoluten Transparenz der Menschen aus privatwirtschaftlicher Sicht bzw. die immer enger verzahnten Überwachungsmechanismen aus staatlicher Sicht. Schon heute ist alles, wirkliches alles was einen Menschen ausmacht in irgend einer Datei gespeichert. Finanzielle und private Verhältnisse, Gesundheit, E-Mails, Verbindungs- u. Bewegungsdaten, usw. und die Frage ist nicht ob, sondern wann diese Daten alle in einer Datei zusammengeführt werden.

In diesem Sinne: "Wer keinen Account auf Facebook besitzt, werfe den ersten Stein." ; )

Erfahrungen mit Wandtattoos

Man muss nicht unbedingt auf Rollputz oder Blümchentapete zurückgreifen, wenn man Farbe an die Wände bringen möchte. Für das Kinderzimmer hatten wir von Anfang an etwas anderes geplant. Entscheiden mussten wir uns zwischen einer großformatigen Motivtapete oder Wandtattoos. Irgendwann hat Tanja mir dann die Wandtattoos von Klebefieber gezeigt und damit war die Wahl getroffen.

Die Motive haben wir so gewählt, dass wir sie die nächsten Jahre an den Kinderzimmerwänden lassen können. Aber mit den typischen Nici Motiven kann man im Kinderzimmer eigentlich nie was verkehrt machen. Interessanterweise kann man zu den Wandtattoos von Klebefieber gleich die passenden Swarovski Steine ordern, was die Nici Motive um einen zusätzlichen 'Mädchenfaktor' ergänzt.
Das Anbringen der Wandtattoos ist ziemlich einfach. Die Trägerfolie wird auf die Wand aufgelegt und mit einer Wasserwaage ausgerichtet. Im Anschluss wird das Motiv mit einem Filzrakel auf die Wand übertragen und mit einem Tuch angedrückt. Die Wandtattoos bestehen aus einer sehr dünnen Folie, welche sich jederzeit wieder von der Wand abziehen lässt, ohne dabei Schäden zu hinterlassen.

Aber es müssen nicht immer Wandtattoos mit Motiven sein. Im Arbeitszimmer(chen) wollte ich eigentlich eines meiner Lieblingsbilder Nighthawks (1942) von Edward Hopper aufhängen.

Mittlerweile gibt es es dutzende Anlehnungen und Interpretationen des Bildes.


Die britische Version finde ich immer noch am gelungensten. Ja, so kennt man das Inselvölkchen ; ) Aber jetzt Schluss mit den Vorurteilen und zurück zum Thema.

Es wurde ziemlich schnell klar, dass das Bild weder von der Größe, noch von den verwendeten Farben oder der Stimmung in das Zimmer passt. Deshalb musste eine Alternative für die kahle Wand  über dem Schreibtisch her.

In Gedanken bin ich viele verschiedene Möglichkeiten durchgegangen - Bilder, Fotos, Fototapeten, ... aber alles wirkte entweder zu unruhig oder kam an der kleinen Wand nicht richtig zu Geltung.

Dann habe ich es gelesen: "Gott würfelt nicht" von Albert Einstein. Moment Gott & Albert Einstein, das passt irgendwie nicht, und tatsächlich bezieht Einstein sich nicht auf einen weltlichen Gott, sondern auf ein komplexes 
physikalisches Phänomen, welches die Wissenschaft bis heute und eine noch entfernte Zukunft beschäftigen wird. Ein starker Satz, mit einem interessanten Hintergrund - und Aussehen tut es auch ganz gut.

Im Grunde bin ich kein Fan von Sprüchen an der Wand. "Träumen heißt: durch den Horizont blicken" sowas ist mir ehrlich gesagt zu abstrakt und wenn ich Montagmorgen 05:30 Uhr durch zentnerschwere Augenlider den Spruch "Träume nicht dein Leben, sondern leben deinen Traum" lese, hätte ich eher den Drang die Tapete von der Wand zu reißen, als mich frisch motiviert in die Klamotten zu schmeißen.



Aber auch für Morgenmuffel wie mich gibt es den passenden Spruch.
Inspiriert von einem Aufkleber im Bad von Sabine und Carsten ; )

Natrium im Trinkwasser durch Enthärtungsanlage

Da zu unserem Eintrag Wasserenthärtungsanlage FILTRASOFT Basic viele Rückfragen per E-Mail bzw. auch aus dem Bekanntenkreis kommen, möchte ich mich dem Thema noch einmal widmen und hoffe so die meisten offenen Fragen zu klären.


Thematisch werde ich mich dabei an einer Frage aus dem Kommentaren orientieren, welche den Hauptschwerpunkt meiner Ansicht nach sehr gut trifft. Die Antwort möchte ich gern ich drei Bereiche aufteilen. Zuallererst werde ich unsere Erfahrungen schildern und meine persönliche Einschätzung zu den möglichen Problemen erläutern. Im Anschluss werde ich die Fragen an den Vertreiber der FILTRASOFT Basic Trinkwasser-Enthärtungsanlagen weiterleiten und die Antwort hier veröffentlichen. Als letzten Punkt werde ich eine Wasseranalyse unserer Trinkwasserqualität (nach der Enthärtung) durchführen lassen und das Ergebnis hier ebenfalls veröffentlichen.



Erfahrungen und persönliche Einschätzung

Frage:
Hallo 
Habt Ihr keine Probleme mit der Einstellung auf 0°DH?
Ich bin Sanitär-Ingenieur, meine Erfahrung nach sollte die Wasserhärte nicht unter 6°DH eingestellt werden.
Problem: Natriumgehalt im Wasser ist zu hoch, es könnten Probleme mit der Verdauung auftreten. Man soll den Garten bzw. die Pflanzen nicht bewässern. (Natrium schadet den Pflanzen)
Bin gespannt auf die Antwort.
Liebe Grüsse 
Fabian


Bei dieser Berufsbezeichnung sollte ich die Beantwortung der Frage lieber an dich zurückgeben - du bist schließlich der Experte auf diesen Gebiet ; )
Natürlich habe ich mir Gedanken zu diesem Thema gemacht, bevor ich ein solches System in unseren Trinkwasserkreislauf integriert habe.

Fakt ist, dass der Natriumgehalt in unseren Trinkwasser steigt, da die Ca2+ bzw. die Mg2+ durch Na+ in der entsprechenden Menge ersetzt werden.
Fakt ist, dass wir mit einem Härtegrad von 0°DH den Grenzwert der Trinkwasserverordnung für Natrium von 200 mg/l wohl überschreiten.

Ohne diese Fakten außer Acht zulassen, sollte man jedoch einen Schritt zurück ins tatsächliche Leben tun. Natrium liegt im menschlichen Körper als Ion ( Na+ vor. Die größte Natriumquelle für den Menschen findet sich in seiner Nahrung, nämlich in Form von Speisesalz (NaCl). Offizielle Schätzungen gehen davon aus, das nur ~5% der täglichen Natriumaufnahme über Flüssigkeiten erfolgt. Den weitaus größten Anteil haben gesalzene Lebensmittel wie Wurstwaren etc.

Wir selber verwenden das Leitungswasser nur für die Zubereitung von Kaffee, Tee und den Mahlzeiten. Selbst wenn wir täglichen 1 Liter unseres Leitungswasser konsumieren würden, läge die Natriumaufnahme noch weit unterhalb der eines deftigen Brotes mit Kochschinken.
Für die Zubereitung der Babynahrung kommt sowieso nur dafür geeignetes Mineralwasser in Frage.

Zu dem Thema Pflanzen kann ich nur sagen, dass wir den Garten mit einer Regenwasserzisterne bewässern bzw. das Wasser für die Außenwasserhähne natürlich vor der Enthärtungsanlage entnommen wird. Alles andere wäre schon allein aus Kosten/Nutzen Gründen unwirtschaftlich.
Die Zimmerpflanzen werden allerdings schon seit Monaten mit enthärteten Wasser gegossen und gedeihen so prächtig wie nie ; )

Persönliches Fazit: Für mich überwiegen die Vorteile einer Enthärtungsanlage die Nachteile bei weitem und ich sehe keine Gründe dafür, warum sich das auf lange Sicht ändern sollte.

Ich hoffe mit dieser kleinen Zusammenfassung kann sich jeder selbst einen Überblick über das Thema verschaffen. Im Internet gibt es zudem umfassende Publikationen zu dem Thema Wasserqualität bzw. die Vor- und Nachteile von Enthärtungsanlagen. Hier kann jeder selbst die Pro und Kontras recherchieren, je nachdem in welcher Meinung er sich gern bestätigt sehen möchte ; )


Antwort des Alfiltra-Vertriebes

Das Internet und im ganz besonderen die vielen Blogs leben von der Pluralität der Meinungen. Aber genau dort liegt auch das Problem vieler Leser zu entscheiden:

  • ist diese Information für mein Problem relevant und
  • handelt es sich um verifiziertes (allgemein anerkannte Meinung, aktueller Stand der Technik) Wissen.

Deshalb habe ich die fünf am häufigsten gestellten Fragen an den Vertrieb von Alfiltra weitergeleitet. Der Geschäftsführer Herr Riffel hat sich daraufhin die Zeit genommen, diese Fragen ausführlich und sehr verständlich zu beantworten. Ich hoffe der ein oder andere Interessierte kann, genauso wie ich, von diesen Antworten profitieren.

An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an die Geschäftsleitung von Alfiltra. 





Sehr geehrter Herr Gerlach,

nach langem Warten für Sie habe ich es nun zeitlich hinbekommen Ihre Fragen zu beantworten.
Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Falls noch Unklarheiten bestehen können wir diese auch gerne besprechen.

mit freundlichen Grüßen,
Andreas Riffel (Geschäftsführer)
http://www.alfiltra.de/skin/frontend/default/alfiltra-de/images/alfiltra-200-2px.png
Alfiltra WassertechnikTelefon: +49 7251 3073 44
Fax: +49 7251 3073 45
Web: www.alfiltra.de
E-Mail: mail@alfiltra.de

Alfiltra UG (haftungsbeschränkt)
Carl-Benz-Str. 16
76689 Karlsdorf-Neuthard

Geschäftsführer: Andreas Riffel, Thomas Riffel
Zuständiges Gericht: Amtsgericht Mannheim
HRB Nummer: HRB 711064

Zuständiges Finanzamt: Finanzamt Bruchsal
Steuernummer: 30060/05947
USt.Id.: DE275377098

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen Reklamationen und Beanstandungen unter Telefon: +49 7251 3073 44 sowie per Email unter mail@alfiltra.de. Für Anfragen können Sie auch das Kontaktformular auf unserer Internetseite nutzen.



Trinkwasseranalyse

Hier werde ich die Trinkwasser Analyse veröffentlichen.




Einrichtung der Speisekammer

Unsere Abstellkammer bzw. die Speisekammer hinter der Küche sah nach dem Einzug noch längere Zeit aus wie ein Schlachtfeld. Der Grund war, dass wir einfach keine passende Möglichkeit für eine Einrichtung gefunden haben. Die Angebote verschiedener Hersteller waren entweder nicht zweckmäßig oder so unverschämt teuer, dass ich die Vermutung habe, die Möbel werden gleich incl. neuem Haus geliefert.

Irgendwann habe ich im Arbeitszimmer gesessen und mich mit dem Bürostuhl im Kreis gedreht (man hat ja sonst nichts zu tun ; ). Da fiel mein Blick auf die Galerie der Billy-Regale, welche uns seit Jahren gute Dienste für die Aufbewahrung unserer Bücher leisten und langsam schlich sich ein Gedanke ein: "Stabil und preiswert - warum eigentlich nicht."

Ikea bietet die Billy Regale in vielen Kombinationsmöglichkeiten an und das Zubehörsortiment ist reichhaltig. Der eigenen Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt und man kann sich bei der Planung austoben. Viele gute Ideen konnten wir nicht umsetzten, weil schlichtweg nicht genügend Platz auf der 1,30 m x 2,40 m großen Grundfläche der Speisekammer vorhanden ist.


Der Aufbau war unproblematisch und schnell erledigt. Das schöne an den Billys ist, dass man die einzelnen Regale individuell anpassen kann. Bei den Preisen kann man auch mal ein Regal mehr kaufen, als man eigentlich benötigt und hat so immer eine Reserve für verschiedene Experimente beim Aufbau.

Wir haben später die gesamten unteren Regalreihen mit Türen verschlossen. Es sieht einfach sauberer aus, wenn man Putzmittel oder ähnliches nicht direkt auf den ersten Blick wahrnimmt.

Einbauleuchten für die Decke

In der Ausbauphase haben wir die Decken im Wohnzimmer und der Küche ca. 10 cm abgehängt, so dass dort auch der Einbau tieferer Einbauleuchten möglich ist.

In der Küche braucht man oft wenig Licht, z.Bsp. wenn man zur fortgeschrittenen Stunde noch einmal den Weg zum Kühlschrank sucht. Dann reicht des Restlicht aus dem Wohnbereich. Wenn man aber kocht oder andere Arbeiten ausführt, ist man über jedes mehr an Helligkeit froh. Deshalb haben wir uns für den Einbau von T5 Energiesparleuchten (T5-BAR 24W, T5-BAR 54W) in der Küche entschieden. Die beiden schmalen Einbauleuchten tauchen die Küche in ein gleichmäßig helles und warmes Licht.

Für Energiesparfüchse gibt es die Einbauleuchten auch in einer Version mit LEDs.
Im Wohnbereich haben wird Einbaulampen (Aixlight Mod Flat II) mit Halogen Reflektorleuchten verbaut. Durch den spotähnlichen Aufbau, wird nur der Couchbereich in ein angenehm helles und warmes Licht getaucht. Die zwei Aixlight Mod Flat Einbauleuchten mit jeweils 2 x 50 Watt erzeugen nicht nur eine schöne Lichtkulisse, sondern auch jede Menge Abwärme. Diese wird aber bauartbedingt größtenteils nach unten abgestrahlt, so dass kein Hitzestau in der Zwischendecke entstehen kann.


Wandeinbau (Unterputz) Logitech UE Smart-Radio

Nachdem das Hausnetzwerk in Betrieb gegangen war, hat es natürlich auch nicht mehr lange gedauert bis das erste UE Smart-Radio in die Wand eingebaut wurde. Die Vorbereitungen für den Wandeinbau hatte ich bereits in der Ausbauphase getroffen, so dass ich das UE Smart-Radio jetzt eigentlich nur noch befestigen musste. Im Prinzip ist das ganze ziemlich einfach ...

... das UE Smart-Radio wird in die vorbereitete Wandöffnung gestellt ...
... sauber mit Acryl ausgespritzt ...
... und im Anschluss wird die Acrylnaht mit Wandfarbe überstrichen.
Das Ergebnis sieht aus wie aus einem Guß und das gute Klangbild des UE Smart-Radios wird meiner Meinung nach durch den Wandeinbau nicht beeinträchtigt.

Im Prinzip ist an jedem Standort eines UE Smart-Radios ein LAN-Anschluss vorhanden. Allerdings ist der W-LAN Empfang überall im Haus so gut, dass ich kurzfristig umgeplant habe und die UE Smart-Radios per W-LAN in das Netzwerk eingebunden habe. Neben dem Smart-Radio im Bad, haben wir  UE Smart-Radios im WC und der Küche - jeweils als Wandeinbauten.

Wasserenthärtungsanlage FILTRASOFT Basic mit Ionenaustauschverfahren

1 Woche nach dem Einzug ...

Samstag Morgens, ich stehe unter der Dusche, genieße die Aussicht in das neue Bad und freue mich auf den Kaffee, da sehe ich sie - miese, fiese, kleine Kalkmonster. Überall, auf der Echtglasdusche, auf den Armaturen und sogar auf den Fliesen.
Ich sage beim Frühstücken zu Tanja: "Sag mal, kann es sein, dass wir nach nur einer Woche schon überall Kalkablagerungen haben? Und sie gleich ganz pflichtbewusst: "Ja, und zwar musst du da diesen kleinen Wischer nehmen und nach dem Duschen die Scheiben der Dusche damit abziehen."
Ich hab kurz ein Bild vor mir, wie ich nach der entspannenden Dusche voller Vorfreude auf den Kaffee im kA-Style durch die Dusche springe und mit dem Wischdings die Scheiben putze ; )


Ich hatte also die Wahl zwischen Nacktputzen oder die Nach-dem-Einzug-ich-hab-keinen-Bock-auf-gar-nix-lasst-mir-doch-die-Ruh Phase kurz zu unterbrechen.
Also bin ich in den Baumarkt gefahren, um zwei 25kg Säcke mit Regeneriersalz in Tablettenform zu kaufen und habe den Wasserenthärter an seinen Platz im Technikraum gehievt.

Die Vorbereitungen für den Anschluss hatten wir bereits in der Ausbau-Phase getroffen, so dass ich die FILTRASOFT© Enthärtungsanlage Basic nur noch anschließen musste  Den Auslauf der Enthärtungsanlage habe ich am Ablauf für das Kondensat der Wärmepumpe angeschlossen. Die flexiblen Panzerschläuche für die Integration in den Wasserkreislauf wurden vom Hersteller bereits mitgeliefert, so dass ich diese nur noch anschließen musste.

Nach dem erfolgreichen Anschluss wird die Enthärtungsanlage erstmalig in Betrieb genommen und ausgiebig gespült ...
... bevor der Vorratsbehälter mit dem Regeneriersalz befüllt wird.

Im Anschluss wird die Anlage kalibriert. Wir haben eine Wasserhärte von 17 °dH - das ist schon hart, im wahrsten Sinne des Wortes ; ). Ich habe mich dazu entschlossen, den Härtegrad auf 0 °dH (vergleichbar mit Regenwasser) zu setzen. Der Wasserenthärter arbeitet zuverlässig nach dem Ionenaustauschverfahren.
Im Betrieb ist die Anlage fast wartungsfrei. Der Salzverbrauch ist gering und der Energieverbrauch kaum messbar. Seit der Inbetriebnahme der Wasserenthärtungsanlage im Januar habe ich drei Säcke mit Regeneriersalz eingefüllt und der Salzbehälter ist noch zu 3/4 gefüllt.

Der Unterschied im Alltag ist jedoch erheblich. Kein Kalk - weder im Bad, noch an Alltagsgegenständen in der Küche oder sonstwo.

Kontra:
  • Anschaffungskosten ca. 1100€
  • erhöhter Natriumgehalt im Wasser

Pro:
  • Mit geringem Aufwand kalkfreies Wasser
  • Keine Kalkablagerungen an technischen Geräten / Installation
  • Einfacheres Putzen ohne Essigreiniger etc.
Am stärksten bemerke ich den Effekt von enthärtetem Wasser beim Duschen. Das Duschbad schäumt stärker bzw. man benötigt wesentlich geringere Mengen, die Haare sind nach dem duschen fluffig (eigentlich eher blöd, weil man wieder irgend etwas braucht um sie zu bändigen) und die Bodylotion steht nur noch im Schrank, weil trockene Haut der Vergangenheit angehört.

Alfiltra hat einige interessante Informationen zu  den FILTRASOFT-Anlagen  hier zusammengefasst.


Fortsetzung ...

Windows Home Server im 19 Zoll Rack

Ohne funktionierendes Netzwerk gibt es in unserem Haus kein Internet, keine Filme oder Musik. Deshalb habe ich als erstes nach dem Einzug unser Haus-Netzwerk in Betrieb genommen, dessen Herzstück ein Windows Home Server ist. Während der Elektroinstallation hatte ich bereits alle Netzwerkkabel im Haus verlegt und das 19 Zoll Rack als neues Zuhaus für den Windows Home Server vorbereitet.

An das Servergehäuse hatte ich keine großen Anforderungen. Meine Schwerpunkte bei der Gehäusewahl waren, dass ich die bereits im ATX-Format vorhandene Hardware verbauen konnte und genug Platz für Laufwerke (min. 6 HDDs ) vorhanden ist.
Der Umzug der eigentlichen Hardware war ein Spaziergang. Ich glaube den ersten Computer bzw. dessen Einzelteile hatte ich mit 13 Jahren in den Händen. Damals war das noch ein Amiga 500, heutzutage fangen die Kiddies schon viel früher an den Computer von Papa zu tunen ; )



Die Cat7 Netzwerkkabel (Verlegekabel) können nicht direkt mit einem RJ45-Stecker versehen werden, sondern müssen in einem sogenannten Patchfeld aufgelegt werden. Dafür verwendet man ein LSA Auflegewerkzeug. Die Handhabung ist relativ einfach und nach ein paar Übungsversuchen kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Nachdem alle Netzwerkkabel aufgelegt sind, sollte man die Leitungen unbedingt noch einmal durchmessen. In diesem Stadium ist es noch am einfachsten eventuelle Kontaktprobleme zu beseitigen. Zum durchmessen der Leitungen genügt ein einfacher Multi-Netzwerktester.

Zusammengeführt werden die Netzwerkkabel in einem Switch - in unserem Fall ist dies ein TP-Link TL-SG1016 Netzwerk Switch mit 16x 1000MBit/s RJ45 Ports.

Zur Zeit liegt der Server noch provisorisch in dem 19 Zoll Rack. Wenn ich die Zeit finde, werde ich noch die Teleskopschienen einbauen, damit man den Server zu Wartungszwecken einfach aus dem Rack ziehen kann. 

LED Treppenlicht mit Frame Basic LEDs

Nach den bereits in der Ausbauphase getroffenen Vorarbeiten war der Einbau der Frame Basic LEDs keine großartige Sache mehr. Die Niedervoltkabel lagen bereits an den richtigen Stellen und die Aussparungen, welche wir in der Holzbeplankung vorgesehen hatten, waren dank der von ProHaus gelieferten 1:1 Papierschablone der späteren Treppe fast auf den Zentimeter genau platziert.
Das LED-Treppenlicht ist entgegen der ein oder anderen Meinung kein Designelement, sondern erfüllt einen funktionalen Zweck. Zuallererst soll es verhindern, dass ein Familienmitglied im Dunkeln durch das Haus stolpert. Die Treppe zieht sich als zentrales Element durch das gesamte Haus und die warmweißen Frame Basic LEDs verbreiten somit ihren dezenten Lichtschein im kompletten Haus.
Es ist wirklich angenehm, sich im Haus bewegen zu können ohne ständig verschiedene Lichtquellen zu betätigen, ob nun mit Schalter oder Bewegungsmelder.
Auch die Vorbereitungen für den Einbau der Frame Basic LEDs im Kellerabgang haben wir schon in der Ausbauphase getroffen. Auch hier musste wieder die 1:1 Schablone herhalten, um den zukünftigen Treppenverlauf auf die Wand zu übertragen. Zusätzlich haben wir hier aber an den geplanten Positionen der Einbauspots Aussparungen in die Kalksandsteinwand gestemmt.
Eine Zeitschaltuhr mit Astrofunktion schaltet das Treppenlicht pünktlich zum Sonnenuntergang ein und bei Sonnenaufgang wieder aus. Bei den geringen Verbrauchswerten der LEDs (7x1 Watt) können diese bedenkenlos die komplette Nacht durchleuchten, was ja auch der Sinn dieser Installation ist.
Der LED-Treiber (Trafo) hat seinen Platz wie geplant hinter der Tür im Arbeitszimmer gefunden.

Theoretisch sollten Niedervoltkabel eine Gesamtlänge von 2,00m nicht überschreiten, da sonst die Gefahr besteht, dass hochfrequente Störfelder entstehen, welche zum Beispiel das W-LAN oder schnurlose Telefone beeinträchtigen können.
Dieses Phänomen war mir schon aus dem Car-Hifi Bereich bekannt. Allerdings fließen dort auch bis zu 60 Ampere, wenn Papa mal am Regler dreht. Zwischen den Fame Basic LEDs und dem LED-Treiber fließen im Gegensatz dazu so geringe Ströme, dass ich die Vermutung hatte, dass auch bei wesentlich längeren Kabel (7m) keine Störungen auftreten. Ich hatte nämlich keine Lust hinter jeder LED einen Trafo zu installieren. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass diese Mutmaßung richtig war.

Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich abends durch das Haus laufe und an der ein oder anderen Stelle stehen bleibe und mir noch einmal die Planungs- und Einbauphase incl. der damit verbundenen Probleme ins Gedächtnis rufe.

Um einmal einen bekannten Baumarkt zu zitieren ; )